* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   6.06.12 15:19
    Hey Du, ich hoffe, dass
   1.10.12 14:20
    vepvSG



Warum Delfine in Japan retten....

Jedes Tag leiden tausende Kühe, Schafe, Schweine, Hühner, ... in Deutschland unter dem Konsumverhalten der Menschen. Wieso Delfine retten und nicht erst mal im eigenen Land? Ganz einfach: Wie bitte soll man tausende Tiere aus der Fleischindustrie retten solange jeder Mensch Tag für Tag Fleisch, Milch und Eier konsumiert????? Diesen kann ich nur durch meinen Veganen Lebensstil helfen, sowie Petitionen unterzeichnen, die die Regierung dazu auffordern, grundlegende Gesetze zur Änderung der Tierhaltung zu schaffen! Sowie die Menschen dazu zu bewegen, sich über eine vegane oder zumindest reduzierte tierische Nahrung Gedanken zu machen!

Wieso in Taiji, Japan, Delfine retten....

Wer sich ein wenig mit Delfinen auskennt, weiß, dass diese Lebewesen unglaublich intelligent sind, sie erkennen sich im Spiegel wieder, Leben in Familien, geben sich Namen, haben Gefühle und kommen dem Menschen sehr ähnlich. Die Delfinjagd in Taiji geht jährlich von September bis März. In denen unglaublich viele Familien ihr Leben lassen müssen oder in Gefangenschaft kommen. Die Treibjagd endet für die Delfine in einer Bucht. Delfintrainer suchen sich dort junge und "schöne" Tiere aus (wobei jeder einzelne wunderschön ist!). Diese werden in eine Art "Käfig" gebracht. Diese befinden sich im Hafen. Jeden Tag fahren dort die Killerboote aus, die sie eingefangen haben. Eine unglaublich psychische Belastung für diese Tiere. Dort wird ihnen beigebracht, wie sie toten Fisch essen, dies geschieht letztendlich dadurch, dass sie so hungern bis ihnen nichts anderes übrig bleibt als tote Fische zu essen. Irgendwann landen sie in einem Delfinarium, um ihr Leben damit zu verbringen, den Menschen zu belustigen. :-(

Die restlichen Tiere werden auf brutale Weise in der Bucht abgeschlachtet. Die Jungtiere, die kleinsten Babys sind nutzlos und werden achtlos zurück ins Meer geworfen. Dort haben sie, solange sie noch Milch der Muttertier benötigen, kaum eine Chance zu überleben.

Abgeschlachtet deswegen, weil sie so abgestochen werden, dass sie nur langsam ausbluten. Und genau hier ist der Punkt: Die Japaner veruschen zu vermeiden, dass sich die komplette Bucht durch das Blut rot färbt. Die toten Delfine werden unter Planen zum Schlachthaus transportiert. Ebenso findet die Schlachtung der Tiere unter Planen statt. Wieso verstecken die Japaner alles vor uns wenn es doch ihre Tradition ist und sie das Delfinfleisch benötigen?

Die Delfinjagd wird nur dazu benötigt, dass große Geld mit den Delfinen zu machen, die an Delfinarien verkauft werden können. Für einen solchen Delfin werden 150000 Dollar bezahlt. Das Delfinfleisch ist gesundheitsschädlich und eines der ungesündesten Fleische die es gibt, Schwangeren Frauen wird der Verzehr sogar verboten. Hier geht es nicht ums überleben der Japaner sondern einzig und alleine um das große Geld.

Achso im Delfinarium von Taiji kann man während einer Delfinshow Delfinfleisch essen. Dieses stammt womöglich von der Familie des Delfins, dem man grad bei abstrakten Kunststücken zuschaut..... :-( Oder im Sommer mit diesen Tieren in der Bucht schwimmen, in der sie zusehen mussten, wie ihre Familie getötet wird.....

18.11.13 11:41


Werbung


Gleich an meinem ersten Tag musste ich eine Delfinjagd miterleben. Es ist wirklich heftiger als ich mir vorgestellt hätte. :-( 12 Boote, eigens für die Delfinjagd entworfen, starten früh am morgen um Delfine zu fangen. Finden sie eine Delfinschule, treiben sie diese durch das erzeugen von Lärm in eine Bucht. Dort suchen sich zunächst Delfintrainer die Tiere aus, die sie für ihre Aquarien haben wollen. Der Rest wird brutal getötet. Familien mit Kindern... :-( Diese Tage nennen wir "Red Cove" (Rote bucht), denn an diesem Tag färbt sich das Wasser in der Bucht von den getöteten Delfinen rot.... :-(

Was wir tun ist präsenz zeigen und alles zu dokumentieren, denn die Japaner behaupten diese Jagden aus Tradition zu tun. Doch wieso verstecken sie dann das Töten und die Kadaver unter Planen, so dass wir diese nicht wirklich sehen können? Wieso verfolgt und begleitet und ständig die Polizei und arbeitet mit den Killern zusammen? Wieso dürfen wir manche Bereiche nicht betreten?

15.11.13 10:35


Japan...

Nach einem langen Flug nach Japan und einer anschließenden noch vierstündigen Zugahrt gut angekommen.

Die Leute hier sind großartig, die meisten von Amerika und Australien, so ist englisch reden angesagt.... :-)

 

15.11.13 10:20


Tag 1

So endlich kann ich hier mal ein wenig über unsere Arbeit mit den Streunerhunden in der Ukraine berichten. Der Flug war super, trotz meines ersten "Alleinflugs". Obwohl ich ja am Flughafen schon meine Tickets liegen lassen hatte...... Der Start hatte schon mal gut begonnen. Am ersten Tag ging es schon um 7 los. Im Park neben der Feuerwehr in Kiev werden die mobilen Tierkliniken aufgebaut. Dort werden dann die Tiere hauptsächlich von den Ukrainern gebracht. Viele hier kümmern sich um die Straßenhunde und haben ihre eigenen Streunerrudel. Am Tag werden hier zwischen 15-20 Hunde und auch Katzen kastriert. Demnach natürlich jede Menge zu tun.... Käfige reinigen, Hunde betreuen und versorgen und auch in den Kliniken mithelfen.

4.6.12 20:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung